Über mich

Das Leben ist bunt - Tragen ist bunt

Hi!
Schön das du da bist und dich für mich und meine Arbeit interessierst.
Mein Name ist Isabelle Philipp-Equey und ich bin der Mensch hinter Akompani.
Zum Tragen bin ich durch meine eigenen Kinder gekommen und dann hat es mich nicht mehr losgelassen.
Erst die Ausbildung zur Trageberaterin, dann die Gebietsbetreuung für Vorarlberg, die Übernahme der Ausbildungen in Österreich im Auftrag von ClauWi Deutschland und schliesslich 2016 die Gründung von ClauWi Österreich als eigenständige Trageschule innerhalb von ClauWi. 2022 dann der Entschluss mich mit Akompani komplett unabhängig zu machen und meine eigenen Ideen und Vorstellungen umzusetzen. Eine sehr lehrreiche und abwechslunsgreiche Reise die mich mit vielen Aspekten des Tragens und der Unternehmensführung vertraut gemacht hat. Wissen, dass ich an dich weitergeben will.

Tragen ist bunt. Deswegen hab ich mir ein paar Farben rausgesucht die zu mir passen und dir die Möglichkeit geben mich besser kennenzulernen.

Rot wie die Liebe und die Leidenschaft

Ich liebe meinen Beruf und ich liebe das Tragen. Diese Leidenschaft, diesen Enthusiasmus möchte ich gerne mit dir teilen. Deine eigene Begeisterung entfachen.
Meine Liebe für das Tragen basiert auf der Faszination, wie etwas so Einfaches und Natürliches so vielfältig und bunt sein kann.
Für den einen eine simple Entlastung für den Alltag, für den anderen der Weg zu mehr Mobilität, für den dritten eine Möglichkeit neue Menschen kennenzulernen. Und immer haben wir quasi als Nebeneffekt viele positive Aspekte für das getragene Kind, die vielleicht in der ersten Intention der Eltern gar nicht im Vordergrund standen. Oder auch umgekehrt: Der Wunsch dem Kind etwas Gutes zu tun, der einem neue Perspektiven eröffnet und Türen öffnen kann.

Rot ist auch eine Farbe, die mich in meinem Privatleben immer mal wieder begleitet. Sei es in der  Fahne  meiner Schweizer Heimat, in der meiner Wahlheimat Österreich oder schlicht auch einfach als rote Gerbera auf der Einladung zu unserer Hochzeit. Sogar die Fassade meines Wohnhauses ist teilweise rot.

 

Das Leben ist bunt – Tragen ist bunt

Ich bin kein Freund von Schema F und schon gar nicht von Pauschalaussagen. In der Trageberatung arbeiten wir mit Menschen, mit Familien und mit Individuen. Jeder dieser Menschen ist für sich und erst recht im Zusammenspiel als Familie oder Tragepaar einzigartig. Diese Einzigartigkeit ist mir wichtig und ich versuche sie in meiner Arbeit zu berücksichtigen.

Du erhältst von mir die Grundlagen, die es dir als Trageberater:in ermöglichen, individuelle Beratungen anzubieten. Du bekommst von mir das Wissen, um entscheiden zu können, was für diesen Kunden, diese Familie und dieses Tragepaar passend ist. Die Grundlage ist immer die Frage: Wozu bzw. für wen kann das in welcher Situation eine gute Idee sein?

Und ja, dazu braucht es tatsächlich ganz schön viel Wissen, denn es sind dabei verschiedene Aspekte zu berücksichtigen.
Auf diese Vielfältigkeit basiert ein Großteil meiner persönlichen Faszination für das Tragen. Egal wie intensiv und wie lange ich mich mit dem Thema befasse, es wird nie langweilig und ich lerne nie aus.
Die unglaubliche Tiefe ist der Grund, warum die Trageberater:innen-Ausbildung bei Akompani in mehreren Modulen aufgebaut ist. Wir starten mit den Grundlagen und bauen deine Expertise und dein Wissen Stück für Stück immer weiter auf.  Zusätzlich kannst du die Ausbildung mit Fortbildungen ergänzen, sodass du dir immer wieder neues Wissen aneignen und dich weiterentwickeln kannst.

Qualität zahlt sich aus – auch bei der Trageberater:innen-Ausbildung

Ich habe sowohl an mich selbst als auch an die Qualität meiner Ausbildung einen sehr hohen Anspruch. Ich lege dabei bewusst weniger Wert auf Oberflächlichkeiten wie schicke Verpackungen ohne Inhalt oder eine durchgestylte Webseite ohne Infos. Die Inhalte, die ich dir vermitteln kann, stehen ganz klar an erster Stelle, denn die jahrelange Erfahrung zeigt: Qualität in der Beratung zahlt sich aus. Je besser dein Wissen als Trageberater:in ist, je besser deine Beratungsqualität, desto zufriedener sind deine Kunden. Und gerade lokale Dienstleistungen im Bereich Baby und Kind leben zu einem guten Stück von Mund-zu-Mund-Propaganda und zufriedenen Kunden.  Eine Erfahrung, die ich selber noch immer Tag für Tag machen darf, wenn ich hier lokal in Vorarlberg Eltern berate. Aktiv zu bleiben in der Beratung von Eltern macht mir nicht nur sehr viel Spaß es hilft mir auch ungemein dir eine Ausbildung ganz nah an der Praxis bieten zu können.

In der Ausbildung als Trageberater:in bei Akompani lege ich  ganz viel Wert auf Beratungskompetenz und Kommunikation. Es reicht nicht, dass du Tragetücher gut binden kannst oder dich theoretisch mit allen möglichen Tragen auskennst. Es muss dir auch gelingen, dieses Wissen an die Kund:innen weiterzugeben und es ihnen auf eine angenehme Art und Weise zu vermitteln.
Da greif ich dann auch gerne auf mein Wissen aus meinem Studium der Psychologie und aus meiner Zeit als Wirtschafts- und Familienmediatorin zurück.

Think pink! Gemeinsam und mit Spaß ist das Leben leichter

Mit einer positiven und fröhlichen Grundeinstellung machen mir das Leben sowie die Arbeit viel mehr Spaß. Ich mag es, in einer lockeren, entspannten Atmosphäre zu lehren und schätze es, meinen Kursteilnehmer:innen auf Augenhöhe zu begegnen. Auch mit einem Lachen im Gesicht und einem frechen Spruch auf den Lippen kann man gute Qualität liefern.

Mit meinen Kursteilnehmer:innen und Trageberater:innen pflege ich einen kollegialen Umgang auf Augenhöhe. Deswegen ist meine liebste Ansprache ein unkompliziertes Du. Auf Augenhöhe bedeutet für mich ebenfalls, dass ich Wissen nicht als Frontalunterricht vermittele, sondern in meinen Kursen versuche, mit dir und den anderen Teilnehmer:innen in einen Austausch zu gehen. Gemeinsam erarbeiten wir uns die Inhalte und versuchen dabei, dein bestehendes Wissen mit einzubauen. So fällt Lernen leichter und macht auch mehr Spaß.

Unser starkes Trageberater:innen-Netzwerk

Akompani ist mein Baby, mein Unternehmen, meine Leidenschaft, mein Traum. Das bedeutet aber nicht, dass ich alles alleine mache und alleine bin. Neben einem wunderbaren Team von Menschen, die mich sowohl im Hintergrund als auch in den Kursen vor Ort unterstützen, darf ich auch auf ein stetig wachsendes internationales Netzwerk an Kolleg:innen zurückgreifen.  Ein gutes Netzwerk ist mir wichtig und hilft mir, die Qualität entsprechend hoch zu halten und up to date zu bleiben.

Aus genau diesem Grund baue ich für Akompani auch ein großartiges Netzwerk auf. Auf dieses Projekt lege ich viel Wert und  versuche das Netzwerk stetig auszubaue. Im Netzwerk tauschen wir uns aus, helfen uns weiter und scheuen uns nicht, Fragen zu stellen und Wissenslücken zuzugeben. Gemeinsam weiterzukommen und gemeinsam Spaß zu haben sind wichtigsten Bestandteile. Die Teilnahme am Akompani -Netzwerk steht jedem offen und ist absolut freiwillig.
Folgst du mir schon auf Instagram und Facebook und kennst du schon mein Pinterestboard? Nein? Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt das zu ändern.

Schließen
Lade...