Tragebegleitung - Support unter Gleichgesinnten

Tragebegleiterin – fundiertes Wissen von Mama zu Mama weitergeben

Tragen ist in erster Linie ein Kulturgut und fixer Bestandteil des Alltags von Eltern mit Neugeborenen. Babys sind Traglinge und genau so wurden und werden unsere Kinder seit Menschengedenken auf verschiedene Arten getragen. Das Wissen zu wie und warum wurde genau wie anderes Wissen rund um das Elternsein von einer Generation zur nächsten weitergegeben.
Mit dem Kurs zur Tragebegleiterin erarbeitest du dir das Know How, dieser Tradition folgend fundiertes Wissen von Familie zu Familie weiterzugeben.

Tragebegleitung 1

Die Ausbildung zur Tragebegleiterin richtet sich an alle, die anderen mit hilfreichen Tipps und Tricks rund um Thema Tragen zur Verfügung stehen möchten. Alle, die sich mit dem Thema tiefer vertraut machen möchten, so dass andere drauf vertrauen können das die ausgesprochenen Empfehlungen Hand und Fuß haben.

Die Ausbildung ist perfekt für dich, wenn du eigene Erfahrungen mit dem Thema Tragen hast und diese Erfahrungen gerne mit anderen Teilen möchtest, ohne damit Geld zu verdienen.
Du kannst den Kurs nutzen:

  • Wenn du Eltern-Kind-Kurse gibst, bei denen immer wieder Fragen zum Thema Tragen aufkommen und du kompetent antworten möchtest.
  • Wenn du einen Beruf hast, bei dem du immer wieder mit dem Thema Tragen in Berührung kommst. Du Fragen kompetent beantworten können möchtest, dass Tragen aber nicht zu einem Teil von deinem Angebot machen möchtest.
  • Wenn du gerne in Facebook-Gruppen oder auf anderen Social Media Kanälen unterwegs bist und dort Fragen zum Thema Tragen gut beantworten können möchtest,
  • Wenn du in deinem Umfeld die Ansprechpartnerin zum Thema Tragen wurdest (Du trägst doch dein Kind, da weißt du sicher) Und es gerne ein bisschen genauer wissen möchtest.
  • oder wenn du dich gerne vertieft mit dem Thema Tragen beschäftigen willst, ohne gleich eine ganze Ausbildung zur Trageberaterin zu machen.

Tragebegleiterinnen geben ihr Wissen von Eltern zu Eltern, von Tragebegeisterter zu Trageneuling kostenlos weiter. Sie geben Tipps und zeigen Tricks, ohne eine ganze Trageberatung anzubieten. Wenn du das können möchtest, dann ist die Ausbildung zur Trageberaterin der richtige Weg für dich.

Was unterscheidet eine Tragebegleiterin von einer Trageberaterin?

Tragebegleiterinnen sind mit dem Thema Tragen von Babys und Kleinkinder vertraut und sind in der Lage grundlegende Fragen zum Thema zu beantworten und Tipps und Tricks zu geben, wie man das Tragen im Alltag noch bequemer machen könnte, auf was man generell achten sollte. Sie agieren dabei als Elternteil und auf Basis ihrer eigenen Erfahrung.
Im englischen Sprachraum redet man deshalb auch von Peer Supporten. Unterstützung aus dem direkten Umfeld, von Mama zu Mama, von Tragendem zu Tragendem.

Tragberaterinnen haben ein viel größeres und tiefer gehendes Wissen zum Thema Tragen und haben sich intensiv mit vielen Facetten des Tragens auseinandergesetzt. Sie agieren als professionelle Dienstleisterinnen evidenzbasiert und unabhängig von persönlichen Vorlieben. Im Vergleich zu den Tipps und Tricks der Tragebegleiterin kann eine Trageberaterin eine komplette und umfassende Beratung zum Thema Tragen anbieten.
Wenn du dich nach dem Kurs zur Tragebegleiterin entscheidest, dass du noch tiefer in das Thema Tragen eintauchen willst, dann kannst du dir dein Wissen aus dem Kurs für die Ausbildung zur Trageberaterin anrechnen lassen. Ausgehend von deinem bereits Gelernten vertiefst und verbreiterst du dein Know How.

Wie werde ich Tragebegleiterin?

Die Ausbildung zur Tragebegleiterin ist ein begleiteter Onlinekurs. Du erarbeitest dir dein Wissen an Hand von Videos, Arbeitsblättern und verschiedenen anderen Materialien selbst. Während deiner Lernzeit stehe ich dir für alle deine Fragen zur Verfügung und gebe dir konkretes Feedback. Am Ende des Kurses wartet eine kleine Wissensüberprüfung in Form eines Gespräches mit Praxisteil auf dich. So kannst du dir sicher sein, dass du alle Inhalte des Kurses verstanden hast.
Natürlich steht dir auch bei dieser Ausbildung begleitend für Fragen zur Verfügung. Dazu steht dir  das Akompani-Netzwerk für Fragen und Austausch zur Seite

Du kannst mit deinem Kurs zur Tragebegleiterin jederzeit starten und in deinem Tempo absolvieren.

Beachte bitte, dass der August mein Familienmonat ist. Während diesem Monat sowie zwischen dem 24. Dezember und dem 06. Januar  ist der Support eingeschränkt und der Kurs kann nicht abgeschlossen werden. Die Unterlagen zum Selbststudium stehen dir natürlich auch in diesen Zeiten zur Verfügung.

Tragebegleiter - auch Männer sind herzlich willkommen!

Von Mann zu Mann

Bis hier hin habe ich die weibliche Bezeichnung verwendet, von Frauen und Mütter gesprochen, denn das entspricht der derzeitigen Situation. Bis auf wenige Ausnahmen sind es vor allem Frauen, die sich vertieft mit dem Thema Tragen auseinandersetzen. Ich finde, es ist an der Zeit das zu ändern!
Die Ausbildung zum Tragebegleiter ist ein perfekter erster Schritt um sich als Mann tiefer mit dem Thema zu beschäftigen. Denn Tipps und Tricks von Mann zu Mann, von Vater zu Vater, unter Kumpels sind mindestens so hilfreich wie unter Frauen. Ich wage sogar zu behaupten, fast noch wertvoller, weil die Erfahrungen aus einer ähnlicheren Perspektive kommen. Der kurze, flexible Kurs lässt sich gut in den Arbeits- und Familienalltag integrieren. Genauso wie die Idee, das gelernte im direkten Umfeld anzuwenden. Traut euch, liebe Männer!

Tragebegleitung

Was kostet der Onlinekurs?

Der Onlinekurs zur Tragebegleiterin bzw zum Tragebegleiter kostet 180€
In dieser Gebühr inbegriffen sind:

  • unbeschränkter Zugriff auf die Kursinhalte
  • Support und Unterstützung während den ersten 3 Monaten nach dem Kauf
  • unbeschränkter Support und Unterstützung durch die Akompani-Community
  • persönliches 30Min Abschlussgespräch mit Praxisteil zur Überprüfung deines Lernerfolges über zoom.

Tragebegleiterin werden

Buche dir deine Ausbildung zur Tragebegleiterin gleich hier.

Tragebegleitung 2
Schließen
Lade...